Eingewöhnung

Die Eingewöhnungszeit dauert ca. 3 – 4 Wochen und ist ein wichtiger Bestandteil
unserer pädagogischen Arbeit.

Je nach Kind kann die Eingewöhnung aber auch kürzer oder länger andauern.

tl_files/images/krippe haupt/38983424_m.jpg

Unsere Krippenkinder wachsen mit einer festen Bezugsperson (z.b. Mutter oder Vater) in unseren Krippenalltag hinein. Eine Betreuerin der Gruppe nimmt sich dann stückweise immer mehr des Kindes an, bis eine entspannte vollständige Trennung stattfindet.

Bei der Eingewöhnung ist es uns auch sehr wichtig, dass das Kind die Möglichkeit bekommt, die für sich „passende“ Pädagogin an der Seite zu haben. Signale des Kindes werden erkannt und aufgenommen.

Die Zeit der Eingewöhnung soll als positive Erfahrung erlebt werden. Deshalb ist es wichtig, die Bedürfnisse aller beteiligten Personen wahrzunehmen und nach Möglichkeit zu berücksichtigen.